Binance lanciert seinen ersten Bitcoin-Future-Kontrakt mit vierteljährlichem Verfall

Die führende Krypto-Währungsbörse der Welt, Binance, hat ihren allerersten Futures-Kontrakt mit vierteljährlichem Verfallsdatum lanciert. Der Kontrakt ist bereits in seiner Schnittstelle für den Derivatehandel – Binance Futures – verfügbar.

BTC/USD-Quartals-Future-Kontrakt auf Binance

Binance hat offiziell seinen allerersten Krypto-Währungsterminkontrakt eingeführt, der ein voreingestelltes Verfallsdatum hat. Es handelt sich um einen vierteljährlichen BTCUSD-Futures-Kontrakt, den Händler mit einer Hebelwirkung von bis zu 125x eingehen können.

Der neue Kontrakt ist bereits auf der Derivate-Handelsplattform der Börse – Binance Futures – verfügbar, aber die Veröffentlichung auf der mobilen Version wird „zu einem späteren Zeitpunkt“ erfolgen.

„Der Kontrakt wird in dem auf BTC lautenden Vermögenswert abgerechnet und läuft am letzten Freitag des entsprechenden Dreimonatszeitraums aus. Der BTCUSD-Quartals-Futures-Kontrakt trägt die Bezeichnung „BTCUSD Quarterly 0925“, was darauf hinweist, dass das Verfallsdatum auf 2020/09/25 8:00 AM UTC festgelegt ist. – Liest die Ankündigung.

Zusätzlich erhalten Nutzer einen 30-tägigen Maker-Gebühren-Rabatt und zahlen 0,020% an Takler-Gebühren, wenn sie diesen Kontrakt vom 11. Juni bis zum 10. Juli handeln.

Der Hauptunterschied zwischen dem neuen Kontrakt und den ewigen Kontrakten, die bereits auf Binance Futures verfügbar sind, ist das voreingestellte Verfallsdatum.

Handelsvolumen an der Börse

Bitcoin-Derivate nehmen ständig zu

An diesem Punkt ist es klar, dass der Markt für Bitcoin-Derivate in den Mittelpunkt gerückt ist, da immer mehr Börsen eine Vielzahl von Produkten in diesem Bereich anbieten. Laut dem monatlichen Handelsbericht von Binance Futures, allein auf ihrer Plattform, ist das Volumen seit vier aufeinander folgenden Monaten gestiegen.

Allein im Mai verzeichnete die Börse ein Volumen von 137 Milliarden Dollar, das sind 37% mehr als im April. Dennoch ging das Handelsvolumen nach der Halbierung zurück, da sich der Preis von Bitcoin in einem relativ engen Bereich konsolidierte.

Gleichzeitig stieg das Open Interest nach der Halbierung an, was zu diesem Zeitpunkt darauf hindeutete, dass die Marktteilnehmer mit mehr Volatilität rechneten.

Dennoch hat Bitcoin nach der Halbierung sehr gut abgeschnitten. Sein Preis stieg von etwa 8.850 $ auf einen Stand von derzeit 9.800 $, was einem Zuwachs von etwa 10,7 % entspricht.